Naturebaits GLM

Erste Berührungspunkte mit dem GLM von Naturebaits hatte ich im April 2015 auf der Fishing Master Show. Teamkollege und Naturebaits Teamangler Marco Beck hatte einen Eimer der Murmeln mitgebracht und ich war sofort und vollends davon überzeugt dass ich bei erster Gelegenheit eine Ladung dieser Boilies brauche. Keine zwei Tage später hatte ich die ersten zehn Kilo bestellt und konnte am Wochenende über den 1. Mai das erste Mal ausprobieren wie gut die GLM (Green Lipped Mussle Extrakt) tatsächlich funktionieren. In drei Nächten könnte ich zwölf Fische auf die Matte legen, ohne Vorfüttern. Darunter einen Spiegler mit 17 Kilo und einen Schuppi mit 15.5 Kilo und drei weitere Fische über zehn Kilo.

Naturebaits selbst beschreibt den Boilie als „Den Bringer in Gewässern mit hoher Nahrungsdichte“, die Inhaltsstoffe setzten sich unter anderem aus Lt-Fischmehle, Green Lipped Mussle Extrakt (GLM), predigested Fishprotein und Naturebaits Mix-Fit für den guten Auswascheffekt zusammen. Die Angaben selbst stammen von der Naturebaits-Website.

Da ich bislang erst sehr wenige ausgewaschene Boilies dieser Sorte in die Finger bekommen habe (weil die Karpfen sie vorher gefressen haben), kann ich zumindest bei den wenigen die es waren sagen, dass die Konsistenz schon beinahe wie eine Art Teig ist nach dem die Murmel arbeiten konnte. Die Fische jedenfalls lieben diese Art Futter.

Auf dem Bild sieht man im direkten Vergleich einen ausgewaschenen (hell) und einen frischen GLM (dunkel).

Auf dem Bild sieht man im direkten Vergleich einen ausgewaschenen (hell) und einen frischen GLM (dunkel).

Der Boilie ist ab 7,95 pro Kilo erhältlich und in den Größen 14, 20, 24 und 30mm. Spätestens seit Mai 2015 gehört der GLM zu meinem Standard-Repertoire und wird mich in den kommenden Jahren auf diversen Trips begleiten.