Waterworld Baits Hippos

Auf die Waterworld Baits Hippos oder kurz einfach nur Hippos bin ich durch Teamkollege und Waterworld Teamangler Christian Wolf aka. „KM“ aufmerksam geworden. Waterworld Baits HipposChristian konnte in der Vergangenheit bereits unfassbare Erfolge auf den Boilie aus der Reutlinger Schmiede fangen, und auch ich war auf den ersten Blick bzw. den ersten Geruchstest bereits voll und ganz überzeugt.

Die Fische stehen wie bekloppt auf diesen Boilie der einen sehr eigenen Geruch und Geschmack hat, welchen man nur sehr schwer beschreiben kann. Auf alle Fälle eher in die Richtung fischig. Für mich wird der Hippo in den kommenden Wochen der Knödel meiner Wahl wenn es an den Kanal geht. Ich konnte dort 14 von 16 Läufen auf die Hippos verzeichnen. Waterworld selbst schreibt dazu „Der extremste Boilie aus unserer Schmiede was Geschmack und Geruch angeht„. Ein deutlicher Bestandteil sind Senfkörner, welche die Karpfen augenscheinlich lieben.


Die Boilies werden ohne Koservierer, einfach in Salz verkauft und halten somit praktisch das gesamte Jahr über. Ich hatte keinerlei Probleme die Pillen drei Monate zu lagern. Ich würde empfehlen die Größen zu variieren, zeitweise liefen die 14er besser als die 20er, Mal standen die Fische auf 24er.

Die Hippos gibt’s bereits ab 9,90 Euro / Kilo und stellen damit im Moment meinen teuersten Boilie dar. Gemessen an den Fangerfolgen in den vergangenen Wochen hat stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis hier optimal und der Hippo hat es in mein Standard-Repertoire geschafft. Zusätzlich zu den Boilies selbst gibt es noch Pellets bzw. Sticks sowie Popups.